Weihnachtsgruß der SPD

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer schönen Heimatgemeinde Rommerskirchen,

es liegt ein ereignisreiches Jahr 2019 hinter uns, mit vielen Aktivitäten der Rommerskirchen SPD sowie unseres Bürgermeisters, Dr. Martin Mertens und seiner Gemeindeverwaltung, zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde. Für mich als SPD-Parteivorsitzenden war das wichtigste Ereignis in diesem Jahr, die Freigabe der B59n für den Kraftfahrzeugverkehr, die Umgehungsstraße um Sinsteden. Nach vielen Jahren geduldigen Wartens der Sinstedener Bürgerinnen und Bürger konnte unser Bürgermeister, Dr. Martin Mertens, zusammen mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke sowie Verkehrsminister Hendrik Wüst die B 59n am 1. Oktober 2019 für den fließenden Verkehr freigeben. Weiterlesen →

Schock bei Hydro in Grevenbroich – der Strukturwandel ist im vollem Gang!

Heinz Peter Gless, Vorsitzender der SPD-Fraktion

Völlig verständlich und nachvollziehbar – die Ankündigung des Stellenabbaus bei Hydro mit Schwerpunkt in Grevenbroich ist ein Schock für die dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Familien. Aber nicht nur, denn das wird auch viele große und kleine Zulieferer unmittelbar wie mittelbar treffen. Kaufkraftverlust droht und das trifft dann auch z. B. den Einzelhandel vor Ort und viele weitere.

Selbstverständlich trifft diese Entwicklung nicht nur die Stadt Grevenbroich. Aus unserer Gemeinde Rommerskirchen stammen seit vielen Jahrzehnten ganze Generationen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zu „Blattmetall“ oder später halt zu VAW oder Hydro gingen. Viele blieben dort ihr ganzes Arbeitsleben und waren Teil einer Gemeinschaft mit großem Teamspirit! Weiterlesen →

Zur Nominierung von Herrn Kunz als FDP-Bürgermeisterkandidat

Heinz Peter Gless, Vorsitzender der SPD-Fraktion

Jede noch so kleine Partei hat das demokratische Recht, eine Kandidatin oder einen Kandidaten für das Bürgermeisteramt zu nominieren.

Jeder Bürger und jede Bürgerin hat auch das Recht, sich selbst in aller Öffentlichkeit der Lächerlichkeit preiszugeben, solange er nicht die Rechte der anderen verletzt!

So weit, so gut!

Aber wenn man es dann tut, dann sollte allein durch das angestrebte Amt ein Hauch von Wahrheit, Ehrlichkeit und Anstand bleiben!

Leider geht es bei Herrn Kunz und und seinen willfährigen Schergen in der FDP nicht gut los – was aber mit Blick auf die letzten Jahre durchaus nicht verwundert. Weiterlesen →